Humor und Ironie im Alten Testament

Schlagworte: Humor, Ironie, Altes Testament, Esau, Jakob, Bileam, Hungersnot, Prostitution

Abstract

Im Frühlingssemester 2016 wurde an der Theologischen Hochschule Chur ein Seminar zum Thema „Humor und Ironie im Alten Testament“ abgehalten. Einleitend wurden verschiedene Textstellen auf komische Elemente hin untersucht und entlang des hebräischen Texts analysiert. Das machte klar, dass eine Analyse von komischen Elementen einen ausgesprochen ästhetischen Charakter hat, der von den jeweiligen Rezipienten abhängig ist. Unabhängig davon kann über literarische Instrumente bestimmt werden welche Wörter, Phrasen oder Textausschnitte für Humor zugänglich sind. Auch wenn es kaum möglich ist, stichhaltige Hinweise für einen absichtlichen komischen Charakter dieser Stellen zu erhalten, können doch potenziell humoristische Textstellen bestimmt werden.

Veröffentlicht
2018-03-13
Rubrik
Artikel