Beziehungen wahr-nehmen. Die Kampagne #beziehungsweise als Zeichen für ein christlich-jüdisches Miteinander und gegen Antisemitismus – eine Perspektive aus der Evangelischen Landeskirche in Baden

  • Klaus Müller

Abstract

Die Evangelische Landeskirche in Baden
will im Glauben an Jesus Christus und
im Gehorsam ihm gegenüber festhalten,
was sie mit der Judenheit verbindet.
Sie lebt aus der Verheißung, die zuerst
an Israel ergangen ist, und bezeugt Gottes
bleibende Erwählung Israels. Sie beugt
sich unter die Schuld der Christenheit am
Leiden des jüdischen Volkes und verurteilt
alle Formen der Judenfeindlichkeit.
Kurzum: Die intrinsische Nähe der christlichen
Kirche zum Judentum wahrnehmen, festhalten
und darum allem Judenfeindlichen wehren!
Solche Sätze verstehen sich nicht von selbst. Ein
weiter Weg durch die Jahrhunderte musste gegangen
werden, bis derlei Aussagen als theologische
Grundlagen einer Kirchenverfassung sozusagen
ganz weit vorne verankert werden konnten.

Veröffentlicht
2021-09-22